Aktuelles

Grundschule Hoppstädten-Weiersbach wird Medienkompetenzschule

Bereits seit 10 Jahren gibt es in Rheinland-Pfalz das Projekt „Medienkompetenz macht Schule“. Pünktlich zum Jubiläum wurden 125 Grundschulen in Mainz im Beisein der Ministerpräsidentin Frau Dreyer zur Medienkompetenzschule ernannt und unsere Schule ist eine davon. In den nächsten zwei Jahren werden wir uns, unterstützt durch das Pädagogische Landesinstitut, intensiv mit dem Thema Medien auseinandersetzen, sowie ein Medienkonzept erstellen. Über das Projekt werden seitens des Landes jeder der Projektschulen 7500€ zur Verfügung gestellt um die Medienausstattung an der Schule zu verbessern. In unserem konkreten Fall heißt das, dass wir einen Satz Tablets (16 Stück) mit den zugehörigen Lizenzen anschaffen werden. Diese sollen dann im Unterricht regelmäßig zum Einsatz kommen. Besonders bedanken möchten wir uns auf diesem Wege auch bei unserem Förderverein, der die Kosten für zwei der 16 Tablets trägt.

 

 SV wählt neue Gesamtschülerverteterinnen

Am Dienstag, den 05.09.2017 trafen sich alle Klassensprecher, sowie ihre Stellvertreter mit Frau Fuss zur ersten Sitzung der Schülervertretung in diesem Schuljahr. Auf der Tagesordnung stand die Wahl zur Gesamtschülervertretung. Nach zwei spannenden Wahlgängen und einer Stichwahl standen die Gewinner fest:

Schülersprecherin ist Johanna Feis aus der Klasse 3b, ihre Stellvertreterin ist Diana Fahnenstiel aus der Klasse 4b. Herzlichen Glückwunsch!

Schülersprecherin2017

 

40jähriges Dienstjubiläum

Einen guten Grund zum Feiern gab es in unserem Kollegium am 01.09.2017: das 40jährige Dienstjubiläum von Frau Ruffing. Bei einer kleinen internen Feier überreichte Frau Fuss die Urkunde zum Jubiläum, sowie einen kleinen Blumengruß vom Kollegium. Sie wies darauf hin, dass 40 Arbeitsjahre heute keine Selbstverständlichkeit mehr sind und bedankte sich bei Frau Ruffing für die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit. Immerhin hat Frau Ruffing von den 40 Dienstjahren die meisten an der Grundschule Hoppstädten-Weiersbach verbracht und die Schule damit seit langem aktiv mitgestaltet. Auch Frau Ruffing richtete das Wort an das Kollegium, bedankte sich ebenfalls für die Gratulation und erklärte, dass sie immer noch jeden Tag gerne zur Schule komme, was wir alle an ihrer wertvollen, engagierten Arbeit auch täglich spüren.

Dienstjubiläum Ruffing

 

21 Erstklässler eingeschult

Am 15.08.2017 wurden unsere neuen Erstklässler mit einer großartigen Einschulungsfeier von der gesamten Schulgemeinschaft begrüßt. Ein sehr musikalisches, buntes Programm erwartete die i-Dötzchen und ihre Eltern. Nach der kurzweiligen Show durften die Kinder ihre erste Schulstunde mit ihrer Klassenlehrerin Frau Fuss erleben und bekamen sogar schon Hausaufgaben für den nächsten Tag.

Einschulung2017

1. Kinderkonzert mit der Grundschule und dem Musikverein Hoppstädten-Weiersbach

Am 25.6.2017 veranstaltete die Grundschule Hoppstädten-Weiersbach gemeinsam mit dem Jugendorchester des MV Hoppstädten das 1. Kinderkonzert im Gemeindezentrum. Mit dem Power-Rock wurde das Konzert vom Jugendorchester und dem Schulchor eröffnet. Anschließend entführte das Jugendorchester unter der Leitung von Stefanie Deynet das Publikum mit „How to train a dragon“ auf die Insel Berk zu Ohnezahn und Hicks. Danach nahm es seine Zuhörer mit „Let it go“ mit in die Welt von Eiskönigin Elsa und ihrer Schwester Anna. Bevor das Jugendorchester mit „Shut up and dance“ von Walk the Moon seinen instrumentalen Teil des Konzertes beendete, begleitete es Harry Potter mit dem „Hogwarts March“ in das Labyrinth des Trimagischen Turniers.
Die Klassen 3a und 3b begleiteten mit Orff-Instrumenten den bekannten Song „Apache“ von The Shadows. Mit „Rock around the clock“ hatten die Klassen 1a und 1b ihren großen Auftritt. Den Abschluss des Konzertes bildeten die beiden Lieder „Hey, Pippi Langstrumpf“ und „Wenn der Elefant in die Disco geht“, die alle Kinder gemeinsam mit dem Jugendorchester sangen.   
Im Anschluss an das Konzert lud der Musikverein zu Kaffee und Kuchen ein. Der Förderverein der Grundschule sorgte mit Getränken für Erfrischung und das Musikhaus Mohr veranstaltete eine Tombola. Zudem durften alle interessierten Kinder zahlreiche Instrumente ausprobieren.

Ein besonders großes Dankeschön jedoch gilt der Dirigentin und Lehrerin Stefanie Deynet, die in mühevoller Arbeit das Programm erstellt und sowohl mit dem Jugendorchester als auch mit den einzelnen Klassen und dem Schulchor eingeübt hat.  

 

EDEKA - Projekt „(Er-)Lebensmittel: Die Milch“

Bei herrlichem Sommerwetter unternahmen die Klassen 1a und 1b der Grundschule Hoppstädten – Weiersbach mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Reidenbach und Frau Hennes sowie zwei ehemaligen Schülerinnen einen Unterrichtsgang in den Einkaufsmarkt der Familie Decker „nah & gut“.

Im Unterricht hatten die Klassen bereits einiges zum Thema Bauernhof und seinen Tieren gelernt und sie freuten sich darauf, nun noch mehr von Alexandra Decker und ihren drei Mitarbeiterinnen zu erfahren. Diese hatten ein Projekt zum „(Er-) Lebensmittel“ Milch vorbereitet. Gemeinsam wurde zunächst überlegt, welche Produkte überhaupt aus Milch entstehen können. Die Kinder waren sehr überrascht, als sie erfuhren, dass eine Kuh täglich zwischen 20 und 25 Litern Milch geben kann.

Nach dieser kurzen theoretischen Einführung ins Thema, bei der die Kinder von Maskottchen „Axel“ begleitet wurden, durften alle nun selber ans „Werk“ gehen. An vier verschiedenen Stationen stellten die Kinder selbst Butter und Kräuterfrischkäse her, erfuhren etwas über den Unterschied zwischen den verschiedenen Milchsorten und durften einige probieren. Außerdem überlegten sie, welche Lebensmittel man am Tag essen sollte, um den Körper mit ausreichend Calcium zu versorgen.

Anschließend trafen sich alle zum gemeinsamen Frühstück, das aus frischen Brezeln und Brot mit der selbstgemachten Butter, dem Kräuterfrischkäse, kleinen Würstchen und verschiedenen Gemüse-Sticks bestand. Dazu gab es Sprudel, Apfelsaft und natürlich Milch! Das war sehr lecker!

Nachdem alle satt und der Vormittag viel zu schnell vorüber gegangen war, machten sich alle wieder auf den Rückweg. Zuvor hatten alle Teilnehmer eine Präsenttüte mit vielen tollen Informationen rund um Lebensmittel erhalten.

In der Schule waren sich alle einig, dass das ein besonders interessanter und toller Besuch war, der unbedingt zu einem anderen Thema wiederholt werden sollte! Vielen Dank sagen Lehrerinnen und Kinder der Klassen 1 a und 1 b an Frau Decker und ihr Team!!

20170620 090951

 

Leichtathletik-Kreismeisterschaft der Grundschulen

Am Morgen des 14. Juni 2017 fand die diesjährige Leichtathletik – Kreismeisterschaft der Grundschulen bei optimalem Wetter im Birkenfelder Stadion statt. Unsere Grundschule nahm mit einer sogenannten Mixed – Mannschaft teil, die aus insgesamt fünf Mädchen und fünf Jungen bestand, und die in nachfolgenden Disziplinen ihr Können unter Beweis stellen musste: 800m – Lauf (Mädchen), 1000m – Lauf (Jungen), 50m – Sprint, Weitsprung und Schlagballweitwurf (80g). Gemäß Reglement durfte jeder bzw. jede nur an maximal zwei Wettkämpfen an den Start gehen. 

Das taten unsere Leichtathleten unter Anfeuerung zahlreicher Eltern und Großeltern mit Bravour. Dank toller Einzelleistungen im Gruppenwettkampf belegten wir von drei teilnehmenden gemischten Riegen den sensationellen 1. Platz vor den Grundschulen aus Brücken und Heimbach.

Wir gratulieren unseren Leichtathleten zu diesem tollen Erfolg für unsere Grundschule!!! Auch den Eltern, die als Mannschaftsbetreuer mitfuhren, sei an dieser Stelle herzlichst für ihre Unterstützung gedankt!

20170614 124817 

Lesung mit Stefan Gemmel

Am 18.05.2017 fand für alle Schülerinnen und Schüler ein ganz besonderes Ereignis statt: Der Schriftsteller, Preisträger und Weltrekordler Stefan Gemmel kam zu einer Autorenlesung an die Grundschule Hoppstädten-Weiersbach.

Zunächst traten die Kinder der Klassen 1 und 2 eine aufregende „Fernreise“ an. Diese begann in der Turnhalle, wo die Schüler bereits vom „Piloten“ Stefan Gemmel in Empfang genommen wurden. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde machten sie sich bereit zum Abflug und flogen schließlich einmal um die halbe Welt. Afrika war der Zielkontinent, auf den sie unser Gast mitnahm, um ihnen seinen Freund Bodo vorzustellen. Bodo ist ein Drache, der zusammen mit vielen anderen Tieren in einem afrikanischen Wald lebt. Seine Geschichte war es, die Herr Gemmel den Kindern auf eindrucksvolle Weise vorlas und damit für große Begeisterung bei allen Anwesenden sorgte. Aber nicht nur die lustige Art des Vorlesens, sondern auch die Botschaft „Du bist richtig, wie du bist“ des gleichnamigen Buches, hinterließ bleibenden Eindruck. Auf die Lesung folgte der „Rückflug“ in die Turnhalle, in der noch eine weitere Überraschung auf die Kinder wartete: Mithilfe von fünf Schülern wurde anschaulich erklärt, wie ein neues Buch entsteht.

Nach der Pause kamen unsere „Großen“ zum Zuge. Auch ihnen stellte der Erfolgsautor auf humorvolle Weise und mit großem schauspielerischem Talent einige seiner spannenden Bücher vor, wie z.B. „Das Geheimnis der Geisterbahn“, „Geistergefährten“ und „Im Zeichen der Zauberkugel“. Dabei bezog er immer wieder das Publikum ein und schuf eine so spannende Atmosphäre, dass aus dem Vorlesen ein echtes Erlebnis entstand. Erneut waren sowohl die Schüler als auch die Erwachsenen hellauf begeistert.

Zum Abschluss beider Lesungen beschenkte Herr Gemmel seine faszinierten Zuhörer. Die Kinder erhielten ein Autogramm und einen Ansteckbutton, während sich unsere KöB über zwei neue Bücher freuen durfte. So wurde per Ausleihe die Möglichkeit geboten, sich nochmal intensiv mit den Büchern zu beschäftigen oder aber das Ende der Geschichte(n) zu erfahren. Viele von uns wollten jedoch nicht so lange warten und nutzten die Gelegenheit zum Bücherkauf. Schon in der folgenden Pause steckten sie ihre Nasen in die Bücher.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Stefan Gemmel für diese mitreißenden Lesungen, die in vielen von uns die Lust am Lesen geweckt oder aufgefrischt haben. Der ein oder andere Schüler hat sogar einen neuen Berufswunsch für sich entdeckt („Ich will auch mal ein Buch schreiben“).

20170518 09070820170518 09183820170518 092840

Altes Klavier wieder zurück in der Schule

Am 27.04.2017 kam ein sehr altes, jetzt restauriertes, Klavier wieder zurück in die Grundschule. Der Klavierbauer Hans-Joachim Hein aus Hattgenstein schob das 300kg schwere Instrument zusammen mit unserem Hausmeister Rüdiger Werle und ein paar weiteren starken Männern in die Klasse 2a. Mit viel Kraft schafften sie es, das Instrument in die Klasse zu bringen. Dort hat es nun einen neuen Stammplatz gefunden und kann von den Musiklehrerinnen genutzt werden.

Das Instrument wurde 1909 von der Firma Ackermann in Stuttgart erbaut. Viele Jahre stand es in der Ecke eines Klassenraumes und wurde nicht genutzt. Ein großer Dank geht an die Sparkassenstiftung, die die Reparaturkosten für das Klavier übernommen hat. Die Renovierung des Klaviers war die Idee unserer Schulleiterin, Barbara Fuss.

Marvin Scheer, Patrick Kirsch, Mattia Weber-Gemmel, Klasse 4b

 

Projekt (Er)Lebensmittel: Das Ei                

Am Dienstag, dem 28. März machten sich die Klassen 2a und 2b der Grundschule Hoppstädten-Weiersbach bei sonnigem Frühlingswetter mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Deynet und Frau Fuss auf den Weg zum Edeka-Markt Nah und Gut in Hoppstädten.

Dort wurden sie schon von  Alexandra Decker und weiteren Mitarbeiterinnen erwartet, die mit den Kindern ein Projekt zum Ei durchführten. Zunächst erzählten die Kinder Frau Decker, was sie bereits in der Schule über das Huhn gelernt hatten. Danach erarbeiteten sie gemeinsam mit ihr weitere wichtige Informationen rund ums Huhn, wie z.B. dessen Abstammung vom T-Rex, was die Kinder besonders faszinierte.

Anschließend wurden die Kinder in Kleingruppen eingeteilt, in denen sie an vier Stationen im Markt weitere interessante Dinge zum Ei lernen konnten. So wurde bei einem Eierlauf gelernt, was die Ziffern auf den Eiern im Supermarkt bedeuten, es wurde ausprobiert, woran man ein frisches Ei erkennt und wie man herausfindet, ob ein Ei roh oder gekocht ist. Frau Decker gab wichtige Informationen über die Inhaltsstoffe des Eis. Große Freude hatten die Kinder auch daran, selbst ein Ei zu färben und es dann zu gestalten.

Nach so viel Lernen, Laufen und Eierfärben hatten alle Kinder großen Hunger, der mit leckerem Gemüserührei und Vollkornbrot gestillt wurde, das die Rolling Cooks zubereitet hatten.

Bevor sich die Kinder auf den Rückweg machten, erhielten alle noch eine kleine Präsenttüte.

Es war ein erlebnisreicher und interessanter Vormittag und die beiden Klassen bedanken sich ganz herzlich beim Team des Nah und Gut in Hoppstädten. 

 

Mit neuen Trikots zum Erfolg – Wir sind Kreismeister!!!

Am 15.03.2017 fuhr eine Auswahl unserer Schulfußballmannschaft nach Algenrodt, um an den Fußball-Hallenkreismeisterschaften der Grundschulen des Landkreises Birkenfeld teilzunehmen. Da traf es sich gut, dass kurz zuvor EDEKA Decker´s Team der Schule einen Satz wunderschöner Trikots gespendet hat. Darin fühlte sich unsere Mannschaft so wohl, dass sie die Vorrunde ohne Niederlage überstand und als Gruppenerste ins Halbfinale kam. Dort stand es gegen die Grundschulmannschaft aus Schwollenbachtal nach Ablauf der Spielzeit 0:0, sodass es zum spannenden Siebenmeterschießen kam. Unserem überragenden Torwart Mika und eiskalt agierenden Siebenmeterschützen verdanken wir den anschließenden Einzug ins Finale. Mit großer Disziplin, enorm hohem Teamgeist und einem wunderbaren Publikum im Rücken schlugen wir hier das Birkenfelder Team mit 1:0 und wurden so Kreismeister.

Unser Team: Ackermann Tim, Becker Lucy, Braun Demian, Decker Lukas, Keller Tyler, Mannel Mika, Scheer Marvin, Schug Lennox, Thomas Keanu, Weber-Gemmel Mattia, Werle Leon

Kreismeister

 

Besuch der zweiten Klassen in der Bücherei

„Rund ums Buch“ lautete das Thema, mit dem sich die Zweitklässler der Grundschule Hoppstädten-Weiersbach in den vergangenen Tagen beschäftigten. So lernten die Kinder den Aufbau eines Buches kennen, was ein „Autor“ ist und sie durften ihre eigenen Lieblingsbücher mit einer Leserolle in der Klasse präsentieren.

Ein ganz besonderes Highlight war der in das Thema eingebundene Besuch der katholischen öffentlichen Bücherei in Hoppstädten. Frau Schmidt und Frau Werle öffneten die Bücherei exklusiv für die beiden Klassen an einem Freitagmorgen. Die Zweitklässler erfuhren, nach welchem System die Bücher in der Bücherei geordnet sind und wie sie ihr Wunschbuch ausleihen können. Am Ende der kurzweiligen Führung las Frau Schmidt noch zwei Geschichten aus dem Struwwelpeter vor und jedes Kind durfte sich, wenn es wollte, ein Buch ausleihen. Der Besuch hat den Zweitklässlern großen Spaß gemacht und der Bücherei einige neue Kunden beschert. Vielen Dank an Frau Schmidt und Frau Werle!

20170210 102228 20170210 104710

 

„Wieder kommen wir zusammen“

… Das war das Lied, mit dem alle Kinder der Grundschule Hoppstädten-Weiersbach gemeinsam die Weihnachtsfeier in der Turnhalle eröffneten. Zusammen gekommen waren fast alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern und Freunden.

Nachdem die Schulleiterin Frau Fuss alle Schüler und Gäste begrüßt hatte, übergab sie das Wort an die beiden Moderatoren der Feier, Patrick Kirsch und Marvin Scheer, die sogleich den ersten Programmpunkt ankündigten. Einige Kinder der Klasse 3b zeigten, was sie bereits auf der Blockflöte gelernt haben. Sie spielten das bekannte Lied „Jingle Bells“.

Die Klasse 2a verkündete in einem in Reimform verfassten Krippenspiel: „Jetzt fängt Weihnachten an“. Im Anschluss daran präsentierten die Kinder der Klasse 1a das Lied „1 2 3 in einer Nuss“, das sie mit selbst gebastelten Nussklappern begleiteten.

Drei Kinder der Klasse 3a wünschten sich in dem Gedicht „Schneeflocke“ den Winter herbei.

Um den vertauschten Sack des Sandmanns und des Weihnachtsmannes ging es in der Klanggeschichte der Klasse 2b.

Dass man von seinem Licht anderen Menschen immer etwas abgeben kann und dafür belohnt wird, erzählten die Kinder der Klasse 4a in ihrem Theaterstück „Die vier Lichter des Hirten Simon“. Daran schloss sich der Hirtentanz der Klasse 1b an.

Beim nächsten Beitrag besuchte der Weihnachtsmann die Gäste. Die Klasse 3b präsentierte das Lied „Lieber guter Weihnachtsmann“, das einige Kinder und auch Erwachsene zum Mitsingen anregte.

Die Theater-AG zeigte uns allen, wie schwer es ist, weiße Weihnachten zu bekommen. In letzter Minute gelang es General Frostig aus ein paar „speziellen“ Schneeflocken doch noch den Schnee für den Heiligen Abend herzustellen. Hier waren einige Lacher vorprogrammiert.

Die beiden dritten Klassen sangen anschließend gemeinsam das Lied „Weihnachtszeit“.

Einige Kinder der Klasse 4b vermittelten uns mit dem Gedicht „Die vier Kerzen“, dass es wichtig ist, nie die Hoffnung zu verlieren.

Besinnlich klang der offizielle Teil der Weihnachtsfeier aus mit dem gemeinsamen Lied „Hör in den Klang der Stille“.

Danach trafen sich alle Kinder und Gäste gut gelaunt in den Räumen der zweiten Klassen zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen, die von Eltern gespendet wurden. Allen Helfern und Spendern ein herzliches Dankeschön!

 

 

Immer dienstags im Advent…

Es ist schon fast zur Tradition geworden – das adventliche Treffen aller Grundschüler im Treppenhaus des Schulgebäudes in Hoppstädten-Weiersbach. Klaviertöne wechseln sich mit Flötentönen ab, lauter Gesang erschallt zwischen den einzelnen Beiträgen der Grundschulkinder, die mit leuchtenden Augen unter dem festlich geschmückten großen Adventskranz den Beiträgen lauschen. Was hinter den Türen der einzelnen Klassen geübt wurde, soll nun der gesamten Schulgemeinschaft vorgestellt werden. Und es klappt – jeden Dienstag im Advent! Nur das letzte Adventssingen vor dem lang ersehnten Ferienbeginn wird verlagert – von der Schultreppe in die evangelische Kirche. „Alles dreht sich um das Kind“ haben Pfarrer Köhler und Gemeindereferentin Frau Kiefer versprochen. Da wollen alle dabei sein, bevor Frau Fuss, die Schulleiterin der Grundschule, einen Tag später alle in die Ferien entlassen kann.

 

Aktionen zum bundesweiten Vorlesetag

Dass das Vorlesen zum Lesen motiviert, ist weithin bekannt. Daher nimmt die Grundschule Hoppstädten-Weiersbach bereits seit einigen Jahren am bundesweiten Vorlesetag der Stiftung Lesen teil. Auch in diesem Jahr fanden zahlreiche Aktionen rund um das Thema (Vor-)Lesen statt. In den beiden ersten Klassen wurden Kinderbücher von den Klassenlehrerinnen Frau Hennes und Frau Reidenbach vorgelesen. Außerdem bekam jedes Kind der ersten Klasse ein Buchpaket aus der Aktion Lesestart überreicht, das das Vorlesen zuhause und auch das eigenständige Lesen fördern soll.

Die Zweitklässler betätigten sich selbst als Vorleser. Sie besuchten gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Deynet und Frau Fuss die Bewohner des Alten- und Pflegeheims St. Anna und trugen dort Geschichten und Gedichte vor.

Dass auch Drittklässler noch begeisterte Zuhörer beim Vorlesen sein können, zeigte sich  Frau Forster und Frau Meyer. Sie lasen ihren Klassen spannende Detektiv- und Abenteuergeschichten vor, die auch über den Vorlesetag hinaus noch in den Klassen weitergelesen werden.

Die vierten Klassen durften sich über Besuch freuen: die Lesescouts der Realschule Plus und des Gymnasiums in Birkenfeld stellten Bücher in den Klassen von Frau Schwarz und Frau Ruffing vor. Dies wurde von den Viertklässlern mit Begeisterung aufgenommen.

 

Kleine Deko-Wichtel schmücken die Apotheke

Schon vor einigen Wochen kam eine Anfrage der Spitzweg-Apotheke, ob die Kinder der Grundschule eines der Schaufenster für die Weihnachtszeit dekorieren möchten. Über diese Anfrage haben sich die Klassen 2a und 2b mit Frau Deynet und Frau Fuss sehr gefreut und kurzerhand einen weihnachtlichen Basteltag veranstaltet.  An vier verschiedenen Stationen in den Klassen haben die flinken Kinderhände dann Faltengel, Sterne aus Butterbrotpapier und Kerzenfensterbilder gebastelt. Ein besonderes Projekt war die Gestaltung eines Recycling-Weihnachtsbaumes bestehend aus Eierkartons und Kaffeekapseln. Nachdem alles gebastelt war, durften dann am 16.11.2016 sechs Kinder gemeinsam mit Frau Fuss die Basteleien im Schaufenster der Apotheke anbringen.

Sowohl das Basteln, als auch das Dekorieren hat uns großen Spaß gemacht und die Kinder sind besonders stolz darauf, dass nun jeder ihre Deko bewundern kann. Ein großes Dankeschön gilt dem Team der Spitzweg-Apotheke für diese tolle Aktion!


IMG 20161116 WA0002

 

Woche der Toleranz in Birkenfeld

Am Dienstag, dem 04.10.2016 folgten alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hoppstädten-Weiersbach der Einladung des Gymnasiums Birkenfeld und besuchten die gelungene Aufführung der Musical-AG „Im Riff geht´s rund“. Am Donnerstag darauf beteiligte sich unsere Schule am „Tag des Festes“: Unsere Lehrerinnen Frau Forster, Frau Deynet, Frau Meyer und Frau Hennes hatten in ihrem Workshop „Freundschaftsbändchen“ alle Hände voll zu tun und die Klasse 4a sang ein Lied, das Neuankömmlingen Mut machen soll, wie dieser Textauszug zeigt: „Lass mich neue Freunde finden / Fremdsein überwinden / aufgenommen sein“.

Selbstverständlich wurde das Thema Toleranz an unserer Schule nicht erst durch die Projektwoche aufgegriffen. Es ist Bestandteil unseres täglichen (Schul-)Lebens und die tolle Integration der Migrantenkinder zeigt, dass Toleranz bei uns tatsächlich gelebt wird.

 

 

Kreisrundfahrt der dritten und vierten Klassen

Am Donnerstag, dem 29.09.2016 gingen die Dritt- und Viertklässler im Rahmen des Sachunterrichtsthemas „Unser Landkreis Birkenfeld“ auf Erkundungstour. Der Bus brachte uns zunächst nach Fischbach, wo wir das Kupferbergwerk erkundeten und u.a. erfuhren, wie das Märchen von Schneewittchen und den sieben Zwergen entstand. Anschließend fuhren wir nach Idar-Oberstein, wo wir die Felsenkirche besichtigten und eine interessante Führung durch das Mineralienmuseum mitmachten. Besonders die Nachbildung verschiedener Kronjuwelen beeindruckte uns sehr. In Herrstein wandelten wir danach auf den Pfaden des Schinderhannes und konnten uns im Schinderhannesturm umsehen. Einige von uns beobachteten auch, wie die Uhr in der Stadtmauer aufgezogen wurde. Bei herrlichem Sonnenschein hielten wir auf der Rückfahrt noch kurz am Sauerbrunnen.  

Bild1

Bild2

 

Bild3

Mädchen - Fußball

Kreismeisterschaften der Grundschulen in Schauren

Mit sieben teilnehmenden Mannschaften fand die diesjährige Fußball - Kreismeisterschaft der Mädchen in Schauren statt. Die Grundschule Wildenburg (Kempfeld) war als Vorjahressieger für die Ausrichtung und Verpflegung zuständig. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die vielen kulinarischen Angebote und die Stimmung während den Spielen durch die Anwesenheit sämtlicher Klassen der GS Wildenburg, die eigens einen Wandertag nach Schauren organisiert hatten.

Neunzehn trainingsbereite und motivierte Mädchen standen der Sportlehrerin im Vorfeld zur Bildung der Fußballmannschaft zur Verfügung, die am 12.05.2016 um die Kreismeisterschaft des Kreises Birkenfeld spielte.

Nachdem das erste Spiel gegen die Grundschule Rhaunen 0:0 unentschieden endete, verloren die Mädchen das zweite Spiel gegen die Grundschule Auf der Bein knapp 2:1. Alle weiteren Spiele entschied unsere Auswahl jeweils 1:0 für sich. Am Ende standen 13 Punkte auf unserem Konto, was hinter der Grundschule Auf der Bein (15 Punkte) den hervorragenden 2. Platz bedeutete. Wie eng das Teilnehmerfeld beisammen lag, zeigte das Neunmeter - Schießen um Platz 3, für das sich vier Mannschaften qualifizierten. Als glücklicher Sieger stand hier am Ende die Grundschule Birkenfeld fest.

Unsere Mädels freuen sich über ihren pinken Pokal und den tollen blauen Fußball!

Wir gratulieren den Mädchen der Grundschule Auf der Bein, dem diesjährigen Kreismeister!

Fußball Mädchen

 

Viertklässler tauchen mit Lichtgeschwindigkeit in die Welt moderner Datennetze ein

Die Kinder der beiden vierten Klassen der Grundschule Hoppstädten - Weiersbach nahmen am 15.03.2016 an einem Projekt der Deutschen Umwelt – Aktion teil. Unterstützt wurde dieser Workshop zum Thema „Glasfaser – Mit Lichtgeschwindigkeit durch das Datennetz“ von der Kreissparkasse Birkenfeld im Rahmen des Sparkassen – Schul – Service – Projekts für vierte bis sechste Klassen. Ein Referent von der Trierer Hochschule (Hr. Stalpes) stellte in anschaulicher und sehr verständlicher Art und Weise dar, wie die Datenübertragung im Netz funktioniert. Er griff dazu auf die Wege am Beispiel der Post zurück und erarbeitete diese gemeinsam mit den Kindern. Jene bauten danach in Gruppenarbeit verschiedene Wege der Datenübertragung auf und präsentierten diese ihren Mitschülern. Zudem erhielten sie im Rahmen der historischen Entwicklung Einblicke in das Morsealphabet, betrachteten ein Glasfaserkabel aus nächster Nähe und erfuhren mittels eines Laserpointers, wie Licht durch ein Glasfaserkabel geleitet wird. Abschließend waren sich alle einig, im Rahmen des Workshops viel Wissenswertes erlernt zu haben.

 

Glasfaser

 
Schülerkonzert des Landespolizeiorchesters (LPO) in der Fritz-Wunderlich-Halle Kusel

Am Donnerstag, dem 10.03.2016, kamen die Dritt- und Viertklässler unserer Schule zu einem besonderen Hörgenuss. Unter dem Motto „Von Rittern, Burgen und Drachen“ bot das LPO ein auf Schüler dieser Altersstufe zugeschnittenes Konzert in der Fritz Wunderlich-Halle in Kusel.

Bereits dem Auftakt lauschte das junge Publikum hochkonzentriert. Moderatorin Karen Schreckegast-Humm führte anschließend kurzweilig und informativ durch das Programm und lud immer wieder die Zuhörer zum Mitmachen und Mitdenken ein.

Das Orchester unter der Leitung von Stefan Grefig entführte die Schülerinnen und Schüler zunächst ins Mittelalter, wo sie Martin Luther auf seiner Flucht zur Wartburg begleiteten. Wie das Leben auf der Burg aussah, konnten sie sich mithilfe der Musik bildhaft vorstellen und bewiesen dies beim Lösen kleiner Rätsel.

Ein absoluter Höhepunkt war der über achtminütige Ausschnitt aus der Filmmusik zum beliebten Film „Drachenzähmen leicht gemacht“, zu dem eine Powerpoint-Präsentation Denkanstöße und Informationen lieferte.

Unser Schülersprecher Jannis hatte die Gelegenheit, ein Mitglied des SEK der Polizei in voller Schutzausrüstung zu interviewen und konnte diese mit der Ritterrüstung von früher vergleichen: Die moderne Schutzausrüstung ist der Rüstung in vielen Bereichen ähnlich (Schutzhelm mit klappbarem Visier, Halskrause, Brustpanzer, Handschuhe, Tiefschutz). Sie ist aber um etwa 10 kg leichter und aus modernen Bauteilen (Keramikplatten, Kevlar) hergestellt.

Nachdem zum Schluss die Posaune von Andreas Weil das große Drachenei auf der Bühne zum Bersten brachte und tatsächlich eine Babydrachenposaune das Licht der Welt erblickte, verabschiedete sich das Landespolizeiorchester mithilfe der Drachenposaune mit dem fulminanten Feuerwerk - „Live and let Die“.

Unseren Schülerinnen und Schülern hat das Konzert außerordentlich gut gefallen und alle Erwartungen übertroffen. Ein herzliches Dankeschön an das Angebot des Landespolizeiorchesters, das uns dieses Ereignis -eintrittsfrei- ermöglichte.

Pater Franklin in der Grundschule Hoppstädten-Weiersbach

Am Dienstag, dem 08.03.2016, besuchte Pater Franklin Rodrigues unsere Grundschule und berichtete von seiner Arbeit in Bhopal und Kalkutta. Unterstützt von Dominik Werle von der Indienhilfe Obere Nahe und Pater Valerio stellteer seine Arbeit vor und berichtete u.a. von dem verheerenden Brand, der im letzten Jahr fast die gesamte Ernte vernichtete. Die indischen Schülerinnen sammelten Körner aus dem verbrannten Getreide, um wenigstens ein Porridge für das Frühstück daraus zu kochen. Nach dem interessanten Diavortrag konnten unsere Kinder Pater Franklin Fragen stellen und auch das berühmte Schnuller-Lied durfte natürlich nicht fehlen, bei dem alle kräftig mitsangen. Wir wünschen Pater Franklin weiterhin viel Kraft und Erfolg für seine Arbeit, die hunderten von Kindern eine Ausbildung ermöglicht.

GS Hoppstädten-Weierbach, Hallenfußball

Kreismeisterschaften der Grundschulen

Vorrunde in Baumholder

Eine Auswahl unserer Fußballmannschaft spielte am 17.02.2016 um die Qualifikation für das Hallenfußballturnier in Algenrodt (Kreismeisterschaft des Kreises Birkenfeld).  Nachdem das erste Spiel gegen die Grundschule Brücken trotz drückender Überlegenheit 1:2 verloren wurde, konnten die beiden nächsten Spiele gegen die Auswahl der Grundschulen Heimbach und Baumholder jeweils 3:0 gewonnen werden. So wurde es im letzten Spiel gegen stark aufspielende Birkenfelder richtig spannend. Doch auch dieses Spiel gewannen unsere beherzt  und taktisch klug agierenden Fußballer deutlich mit 3:0. Somit qualifizierten wir uns als Gruppenerster und fahren am 02. März selbstbewusst nach Algenrodt.  Ein herzliches Dankeschön an die Grundschule Baumholder, die nicht nur für leckere Stärkung zwischen den Spielen, sondern auch mit mehreren Klassen für hervorragende Stimmung in der Halle sorgte. Zu erwähnen ist auch der erfreulich faire und freundliche Umgang der fünf Teams untereinander!

 

Bei den Kreismeisterschaften in Algenrodt zeigte unsere Schulauswahl in den Spielen gegen die Auswahl der Grundschule Reidenbachtal (4:0), beim knappen 0:1 gegen bärenstarke Göttschieder und auch beim stark umkämpften 0:0 gegen die Mannschaft der Grundschule Idar eine hervorragende Leistung. Besonders während der Spielpause über fünf Spiele machte sich dann doch die Müdigkeit bei dem einen oder anderen Spieler bemerkbar - unsere Viertklässler kamen geradewegs aus der Jugendherberge zum Turnier. So ging auch das entscheidende letzte Spiel gegen die Auswahl der Brückener Fußballmannschaft mit 1:0 verloren. Trotz der Enttäuschung über den knapp verpassten Einzug ins Halbfinale mobilisierten unsere Jungs letzte Kraftreserven, um die im Turnier verbliebenen Mannschaften der anderen Schulen bis zum Schluss lautstark zu unterstützen. Wir gratulieren dem diesjährigen Kreismeister im Hallenfußball, der Grundschule Idarbachtal!